Menu

Seminar Burnout-Prävention
So zeigen Sie dem Burnout die rote Karte


Die Zahl der Menschen mit Burnout-Symptomen nimmt in der heutigen Zeit ständig zu - die Erkrankung betrifft mittlerweile fast jede Berufsgruppe. Dabei wird immer deutlicher, dass es sich bei Burnout um keine ausschließlich psychische Erkrankung handelt, sondern dass mit der emotionalen Erschöpfung in aller Regel eine Erschöpfung des Zellstoffwechsels einhergeht. Eine gute Versorgung der Zelle mit Lebensnotwendigem ist somit ein wichtiger Schwerpunkt in der Burnout-Prävention und -Behandlung.

Die Managementtrainerin und Heilpraktikerin Uschi Eichinger geht in diesem Seminar auf die körperlichen Aspekte des Themas Burnout ein und zeigt Wege auf, wie Sie Ihren Zellstoffwechsel nachhaltig unterstützen können.

 
Wenn der Zellstoffwechsel schlappmacht

Seelische Beschwerden – körperliche Ursachen?
Gestatten: mein Name ist Zellkraftwerk
Mitochondriopathie – was ist das eigentlich?
Wenn der Brennstoff fehlt – Mikronährstoffmangel und Burnout
Wieviel Reservegesundheit haben Sie im Schrank?
 

Körperzellen essen keine Currywurst!
An vollen Töpfen verhungern? Was die Zelle zum Leben braucht
„Shit in – Shit out“
Fette – Dickmacher oder lebensnotwendig?
Mülldeponie Mensch – wenn der Körper Gifte lagert
Warum Nährstoffe oft in der Toilette landen – der Darm ist schuld!
Wenn der Körper die Nahrung bekämpft

 
Moderne Lebensweise als Burnout-Ursache
Essen Sie noch „Lebens“-Mittel – was ist drin in unserem Essen?
Die sitzende Gesellschaft
Die Sonne – mehr als nur eine Lichtquelle
Wie Elektrosmog den Zellstoffwechsel stört
Die Biochemie der Antriebslosigkeit
Sauer macht lustig – die übersäuerte Gesellschaft

 
Stress, Druck, Ärger&Co.: Was Psyche und Burnout miteinander zu tun haben
Wie Gefühle den Körper beeinflussen
Großhirn an alle: Fertigmachen zum Ärgern!
Fressen Gefühle Vitamine auf?
Radikale auf dem Vormarsch: negative Emotionen und Zellstress

 
Energiereserven aufbauen und pflegen
Was Sie sofort selbst tun können
Kleine Banalitätenkunde:
- Du bist, was Du isst
- Gut gekaut, ist halb verdaut
- Wer rastet, der rostet u.v.m.    

 Programmieren Sie sich dauerhaft auf Gesundheit!

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen (z.B. wie Sie Cookies deaktivieren können), lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden